Hohrückensteak mariniert

Hohrückensteak by www.oliveoil.ch
Ein schönes Stück Fleisch Schweizer Herkunft. Senf, Olivenöl, Thymian, Oregano und Knoblauch vermischen. Rosmarin dazugeben. Das Fleisch in der Marinade drehen. Bei 65° Ober- und Unterhitze in den Ofen für 2 bis 3 Stunden. Danach auf dem Grill soweit wie gewünscht garen. Holz, welches brennt löschen, damit das Fleisch etwas rauchig wird. Am Schluss erst beim Servieren Fleur du Sel dazugeben. Gegrilltes Gemüse passt hervorragend dazu.
Comments


Google+

Radicchio trevisano

radicchio trevisano www.oliveoil.ch
Radicchio trevisano ist in dieser Saison angesagt. Wer z.B. einen Risotto kocht, kann dazu die Blätter des trevisano kurz grillen, mit Salz abschmecken, evtl. verschärfen und mit unserem Öl "tavola" verfeinern. Wer mag kann etwas aceto balsamico dazugeben.
Comments


Google+

Eine Stärkung gefällig?

Gelbe Erbsen mit Broccoli
Nach der Ernte der Oliven ist so ein Primo Piatto angesagt. Die Erbsen werden ganz langsam am Feuer gekocht. Verwendet wird dabei Kochgeschirr aus Terracotta. Dem Gericht wird vor dem Servieren ein Schuss Olivenöl des Typs "tavola" zugegeben.
Comments


Google+

Funghi ticinesi

Funghi ticinesi by oliveoil.ch
Herbstzeit im Ticino: heute haben wir ein paar "porcini" gefunden. Feingehackte Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl (Typ "cucina") dünsten. Die geputzten und geschnittenen Pilze dazugeben, salzen und mit etwas Weisswein ablöschen. Langsam einkochen lassen und mit Pfeffer abschmecken.
Comments


Google+

Gegrillte Zucchini mit Äpfeln und Minze

Zucchine alla griglia con mele by oliveoil.ch
Im Spätsommer ist leichte Kost immer noch angesagt. Ich habe ein paar Zucchini gegrillt. Etwas Salz und Pfeffer drauf und mit Olivenöl ("tavola") verfeinern. Einen Apfel in Würfel schneiden und in Apfelessig mit etwas Salz marinieren. Die Apfelmarinade mit etwas Minzeblättern auf die Zucchini geben. Fertig.
Comments


Google+

Risotto

Risotto Brucacchia e Peperone by oliveoil.ch
Die Brucacchia, welche wir nach wenigen Regenfällen zwischen den Olivenbäumen gefunden haben, eignet sich hervorragend für ein Risotto. Giancarlo Manna zeichnet für das Experiment verantwortlich. Das Wissen um die Zubereitung von Risotto hat er sich während seiner Studienzeit in Parma angeeignet. Für die Zubereitung dieses Gerichts eignet sich unser Öl des Typs "cucina" besonders gut.
Comments


Google+

Ricotta e Burrata fresca con Brucacchia e Pane di Renna

Salat und Käse mit Bruchacchia by www.oliveoil.ch
Das Mittagessen heute entsprach den Wetterbedingungen: 35°C. Der Salat (la brucacchia) ist eine Wildpflanze, welche spontan zwischen den Olivenbäumen zu wachsen beginnt. Ich frage mich, ob dieser Salat kultivierbar wäre. Er ist äusserst delikat und mit Olivenöl genossen schlicht ein Traum. Mal sehen, was der Bauer dazu sagt.
Comments


Google+

Pitule im Olivenöl frittiert

Pitule im Olivenöl frittiert, by www.oliveoil.chDas Olivenöl mit dem Symbol der Pfanne kann auch zum Frittieren verwendet werden. Das wertvolle Öl gibt den Speisen den speziellen mediterranen Geschmack. Allerdings muss man zusehen, dass das Öl nicht zu stark erhitzt wird. Das Videorezept für die Pitule wird wahrscheinlich gegen Ende Sommer 2013 erscheinen.
Comments


Google+

Patée di Peperoncini in Olio d'Oliva

Patée di Peperoncini in Olio d'Oliva
Zur kalten Jahreszeit scharf essen. Hier unser Patée di Peperoncini im Olivenöl. Peperoncini werden mit Tomaten, Salz und Minze auf sehr kleinem Feuer eingekocht. Auf einem gerösteten Brot mit etwas Olivenöl darüber weckt diese Paste die Geister! Wer möchte es einmal probieren?
Comments


Google+

Was koche ich heute?

Zum Abendessen etwas zusammenstellen aus Lebensmitteln, welche übrig blieben.

Links oben: Broccoli roh zuschneiden, Avocado in Würfel schneiden, Orangen schälen und in Würfel schneiden. Fleur du sel, Pfeffer, Aceto di Vincotto (oder Balsamico) und das grüne Olivenöl von Matteo.

Links Mitte: Orangenschnitze mit Pfefferminze.

Links unten: Zitronenschnitze

Mitte: Austern schön gekühlt

Rechts oben: Essig mit gehackten Schalotten für die Austern

Rechts Mitte: Geröstetes Brot (hergestellt mit natürlicher Hefe)

Rechts unten: Pate di Peperoncino mit dem grünen Olivenöl. Pate auf das Brot streichen und etwas Olivenöl darauf …

Dazu einen Novello aus den Marche.

Buon appetito.

Austern, Broccoli, Avocado, Orangen
Comments


Google+

Moschardini, Sepie e Cozze Nere con Patate

Moschardini, Sepie e Cozze Nere
Das grüne Öl von Matteo, "la Prima Raccolta" ist im Einsatz. Wir haben heute eine Sepia, zwei Moschardini und ein paar Cozze Nere gekocht. Dem ganzen werden gekochte Kartoffeln zugefügt. En Stück Stangenselleri fein geschnitten gibt den frischen Geschmack. Fleur du sel, Petersilie und Pfeffer zum Würzen verwenden.
Das grüne Olivenöl wird kalt dazugegeben, der Teller lauwarm serviert. Dazu haben wir einen 2011er Cabernet Franc von Matteo Braidot (Venezia Giulia) zu Gemüte geführt.
Wir sind der Meinung, fantastico!
Comments


Google+

Denise's Parmigiana

Denise prepares a Parmigiana that is just out of this world. I believe, you could do this at home as well. We will put this recipe on our program. Hopefully, this November we will have some footage to be posted.
Parmigiana oliveoil.ch
Comments


Google+

Purée di fave con ciccoria

Kälteeinbruch über Europa erreicht auch den Ticino! Wir haben uns daher für ein warmes Gericht entschieden. Das Rezept folgt in einem Video. Hier erst mal die Bilder:Purèe di fave oliveoil.ch
Comments


Google+
See Older Posts... Blogarama - The Blog Directory